City-News

Lange Nacht der Wissenschaften

Lange Nacht der Wissenschaften


News vom 05.03.2017 - Stand: 03.04.2017 15:53

Bereits zum dritten Mal freuen wir uns, das größte Public-Science-Event unseres Bundeslandes zu präsentieren: Die Lange Nacht der Wissenschaften. Die überaus erfolgreiche und vor allem sehr vielschichtige Veranstaltung lockte in den vergangenen Jahren tausende Rostocker in die verschiedensten wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Veranstaltung findet wieder am letzten Donnerstag im April statt. Dann öffnen sich wieder viele Türen, die einem sonst verschlossen bleiben. Auch die Universität bietet neben vielen anderen ein interessantes Rahmen- und Technologieprogramm. Wir erleben auf der Campus-Achse der Südstadt das Institut für Physik und des Departments „Life, Light, Matter“. Was ist da nicht alles an wunderbarer Wissenschaftsdichte entstanden mit der Weiterentwicklung der Universitäten, der Neugestaltung der Hochschullandschaft und vor allem den großartigen Partnern in den Max-Planck-, Leibniz-, Fraunhofer oder den Bundestinstituten. Fast alle dieser, in der Regiopole angesiedelten, Partner laden an der Seite von Wirtschaft und Schulen erneut ein, zu dieser spannungsreichen Nacht. So lockt die Nacht mit ihrem bunten Angebot und lädt für die Spätschwärmer zu nächtlichen Führungen oder Lasershows.  
Die Veranstaltungen sind so umfangreich, dass für wirklich jeden etwas dabei ist. Einige der vielen Highlights ist natürlich ist die Astronomische Station „Tycho Brahe“ mit ihren Programmen. Der Botanische Garten lädt zur UV-Taschenlampenführung ein. Eine wirklich spannende Abendwanderung, die im Gewächshaus endet. Am Campus Ulmenstraße gibt es neben der spannenden Frage „Kann man Gott beweisen?“ auch die überaus beliebte Vortragsreihe der Rechtsmediziner Dr. Port und Dr. Hammer. Diese beiden sind ein fabelhaft eingespieltes Team und widmen sich in diesem Jahr der Rekonstruktion von Verkehrsunfällen. Ein Publikumsliebling ist natürlich auch das Institut für Anatomie. Prof. Dr. Andreas Wree und sein Team zeigen fortlaufend interessante Details aus der Anatomie des Menschen. Alle Programmpunkte findet ihr im zugehörigen Heft und online.

Link: www.lange-nacht-des-wissens.de


zurück auf Facebook teilen teilen

Das könnte dich auch interessieren